Dieser Blog

Gemeinsam mit Kindern die Jahreszeiten erleben! Hier findet ihr viele wunderbare Anregungen für den Kindergarten und die Familie. Mit der Natur leben und Waldorfpädagogik sind die Grundlagen meiner Beiträge, lasst euch inspirieren!

Mittwoch, 6. Februar 2013

Monatsfeier Februar

Monatsfeier Februar im Kindergarten
Vorbereitung:
Ich stelle rechts und links des Zwergenstübchens eine mittelgroße Zimmerpflanze auf, zwischen denen ich einen Wollfaden spanne. Daran befestige ich die Faschingsdekoration. Auf einen Unterteller habe ich würfelgroße Stücke des gestrigen Geburtstagskuchens gestapelt.
Der Teller steht noch verborgen hinter der Bühne.
Michl ist als König mit Goldpapierkrone und Samtumhang verkleidet, Nusswichtel hat Schmetterlingsflügel und Blaumütz hat grüne Wuschelwolle als Krümelmonster umgewickelt.
Monatsfeier Februar im Kindergarten

Einleitung:
Wir singen "Es war eine Mutter, die hatte vier Kinder ..." Wir drehen die Jahrezeiten-Uhr weiter: der neue Monat heißt Februar, wer hat Geburtsag, wie sieht es draußen in der Natur aus, welches Fest feiern wir bald? Richtig: Karneval! Michl hat mit Nusswichtel schon sein Stübchen geschmückt!
Das Glockenspiel ertönt und das Theater beginnt.



Die Zwerge möchten Karneval feiern und Michl bringt einen Riesen-Teller mit duftenden Kuchenstückchen in das Zwergenstübchen und stellt ihn auf den kleinen Tisch. Die Kinder raten, als was sich die Zwerge verkleidet haben.
Als Nächstes wollen Michl und Nusswichtel noch eine  Girlande holen, sie gehen aus dem Raum. Während ihrer Abwesenheit schlüpft die Maus in die Stube, schnuppert am Kuchen und stibitzt ein Stück.

Die Zwerge bringen noch eine Luftschlange herein und bemerken beim Schmücken, dass ein Stück fehlt. Oder waren es gar nicht so viele Stücke?
Sie verlassen wieder den Raum um Getränke zu holen. Wieder kommt die Maus und nimmt ein Stück Kuchen. Als die Zwerge den Diebstahl entdecken sind sie empört.
Sie verstecken sich im Stübchen und wollen den Dieb erwischen.
Da kommt Blaumütz, der kleine Tolpatsch herein, er sagt den Kindern, er sei als grünes Krümelmonster verkleidet, das will immer Kekse essen.... Er sieht den Kuchen und als echtes Krümelmonster beißt er gleich hinein! Michl und Nusswichtel  kommen aus dem Versteck und machen Blaumütz Vorwürfe, dass er 3 Stücke Kuchen allein gegessen hätte, ohne zu fragen. Und der Kuchen gehört doch allen gemeinsam!
Blaumütz jammert, er sei (fast) unschuldig, weil er nur ein Stück hatte. Die anderen wollen es nicht so recht glauben, aber sie verstecken sich alle noch einmal.
Da kommt wieder das Mäuslein und will für ihr drittes Kind auch noch ein Stück holen. Die Zwerge springen hervor und stellen sie zur Rede. Sie erklärt: der Kuchen duftete bis in das Mäusenest und ihre Mäusekinder jammerten soooo sehr, da wollte sie nur ein bisschen holen. Aber weil so viel Kuchen dort stand, dachte sie, das wird schon nicht auffallen...
Das können die Zwerge zwar verstehen, dass die Kinder der Maus Kuchen wollten, doch die Mäusemutter hätte ja fragen können. Das muss man auf jeden Fall machen, nicht einfach wegmopsen!
Monatsfeier Februar im Kindergarten, Karneval, Fasching, Puppenspiel Zwerge
Die Maus verspricht, nächstes Mal ganz bestimmt zu fragen, da gibt Michl ihr auch noch Kuchen für sie und den Mausevater, damit sie im Mäusenest auch schön feiern können!
Dann geht die Party los: Michl tanzt und alle Kinder singen und tanzen mit: Rucki- Zucki..........

Zum Ende darf sich jedes Kind ein Zwergenstück vom Kuchenteller nehmen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen