Dieser Blog

Gemeinsam mit Kindern die Jahreszeiten erleben! Hier findet ihr viele wunderbare Anregungen für den Kindergarten und die Familie. Mit der Natur leben und Waldorfpädagogik sind die Grundlagen meiner Beiträge, lasst euch inspirieren!

Dienstag, 7. März 2017

Monatsfeier im März

Abschied vom Winterwichtel

Wir versammeln uns vor der Zwergenkommode unter der Jahreszeitenuhr, singen das Lied "Es war eine Mutter, die hatte vier Kinder..." und schauen uns dann noch einmal das Bild vom vergangenen Monat an.
Dann drehe ich die Holz-Uhr weiter und das März-Bildchen erscheint: eine Blumenfee mit Schneeglöckchen. Wir tragen zusammen, was der März uns bringt: ein Kind hat Geburtstag, der Frühling beginnt, einige Frühlingsblumen beginnen zu blühen, aber auch noch Frost und Schneeflocken ab und zu.

Zusätzliche Materialien:
ein weißer Zwerg
Vase mit Schneeglöckchen
ein weißes Organza-Tuch (durchsichtig schimmernd)
eine Vogel-Handpuppe

Michl, der Zwerg sitzt mit Blaumütz und Lotti, der Zwergin am Tisch. Er hat eine heiße Suppe gekocht, weil es draußen so frostig ist.
Während die Zwerge am Tisch sitzen und essen, bewegt sich ein weißes, durchscheinendes Tuch mit dem weißen Wichtelmann darunter auf das Zwergenstübchen zu.
Monatsfeier im Kindergarten, Monatsfeier März, Puppenspiel im März, Puppenspiel im Frühling, Zwerge und Schneeglöckchen, Puppenspiel mit Schneeglöckchen, Waldorfkindergarten Puppenspiel, Hottinger Zwerge, Zwergenstübchen
Noch immer unter dem Tuch verborgen spricht eine Stimme: "Oh, ich glaube, ich habe mich verlaufen! Ich wollte doch in den Norden wandern, wo die Eishöhlen sind!"
Dann schaut der Winterwichtel unter dem Tuch hervor und erklärt den Kindern, wer er ist, und dass er mit seinem Frostschleier eigentlich zum Nordpol wandern wollte, um dort den Sommer zu verbringen. Doch nun weiß er nicht, wo er sich befindet.
Er klopft bei Michl ans Stübchen, der ihn herzlich einlädt, mit am Tisch ein Süppchen zu essen. Das macht der Winterwichtel gern, fängt aber fürchterlich zu schwitzen an. Daraufhin bringt Michl ihm lieber einen kalten Saft.
Monatsfeier im Kindergarten, Monatsfeier März, Puppenspiel im März, Puppenspiel im Frühling, Zwerge und Schneeglöckchen, Puppenspiel mit Schneeglöckchen, Waldorfkindergarten Puppenspiel, Hottinger Zwerge, Zwergenstübchen
Draußen beginnen die Schneeglöckchen zu zittern und beklagen sich über den eisigen Frostschleier, den der Winterwichtel vor dem Zwergenstübchen abgelegt hat. Die Blumen rufen Michl, damit er den Winterwichtel fortschickt. Dieser möchte ja auch gern Richtung Norden, weiß aber den Weg nicht.
Michl überlegt: wenn der Winterwichtel mit dem Frostschleier weiter so über die Wiesen und durch die Gärten läuft, werden die Frühlingsblumen erfrieren. Also ruft er den Raben Racka, der den Winterwichtel nach Norwegen fliegen soll.
Der Winterwichtel klettert auf den großen Vogel und als er zum Abschied winkt,  rufen die Blumen  aufgeregt, dass er seinen Frostschleier nicht vergessen soll. Brrrrrr, sagt der Rabe, als der Winterwichtel das Tuch dem Vogel in den Nacken legt.
Die Zwerge winken und rufen ihm zum Abschied zu, dass er im nächsten Winter wieder zu Besuch kommen solle, dann könnten sie gemeinsam Schlitten fahren...

Als ich diesen niedlichen Schneewichtel gesehen habe, kam mir die Idee zu dem Puppenspiel mit einem Winterwichtel. Danke für die Inspiriration, Jule!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen