Dieser Blog

Gemeinsam mit Kindern die Jahreszeiten erleben! Hier findet ihr viele wunderbare Anregungen für den Kindergarten und die Familie. Mit der Natur leben und Waldorfpädagogik sind die Grundlagen meiner Beiträge, lasst euch inspirieren!

Sonntag, 25. November 2012

Hennengeflüster - mein Debütroman

Wie es zu diesem Buch kam

Vor ca drei Jahren hatte ich einen regelrechten "Schreibanfall". Ich schrieb, was das Zeug hielt, es schrieb sich nämlich wie von selbst, die Sätze flossen aus meiner Gehirnzelle und manifestierten sich auf der Festplatte. Ich staunte selbst darüber, bisher kannte ich ähnliche Zustände nur vom Malen.
In der Angst, ES könnte aufhören zu fließen, schrieb ich 3 Wochen lang jeden Tag, Angst vor jeder Unterbrechung dieses Stromes, bis die Story fertig war. Uff, geschafft, dachte ich.
Doch dann fing die eigentliche Arbeit an: Korrektur lesen, verbessern, Lektorat, hier und da Feinschliff, und immer wieder Korrektur lesen. (Wer noch einen Fehler findet kriegt 'nen Euro!)
Und endlich ist es so weit: mein Roman "Hennengeflüster" erscheint im Januar 2013 im Buchhandel.
Meine Verlegerin machte mir die Freude eines Vorabdruckes in kleiner Auflage, da ich das Buch gern schon an meinem Basarstand anbieten wollte, zum Sonderpreis natürlich...
Und so konnte man am Samstag eine zufriedene Autorin mit ihrem Debütroman in der Waldorfschule Hagen sehen:

Hennengeflüster, Hühnerroman, Dorfroman, Ökokrimi, Lovestory


Die Story

Es ist die Geschichte eines kleinen Dorfes, seiner kauzigen, mehr oder weniger sympathischen Bewohner/innen und vor allem der dort ebenfalls lebenden Tiere.
Es gibt zwei Wirklichkeitsebenen: das beschauliche Dorfleben, in dessen Mittelpunkt die Planung, und teilweise aus dem Ruder laufende Durchführung eines gemeinsamen Festes steht, mit allen möglichen menschlichen Irrläufen, persönlichen Katastrophen und und manchmal auch schmerzlichen Erweiterungen enger Horizonte...
Die andere Ebene bildet die "Reality-Soap" einer Hühnerschar. Deren Hauptprotagonistin, die alte Legehenne Else will endgültig abhauen, denn der Hahn mobbt sie seit langem und der Bauer denkt bei ihrem Anblick immer öfter an den Kochtopf. Auf ihrer Flucht führt sie der Weg über das Grundstück des Nachbarn, wo sie ein Geheimnis entdeckt...

Was ist wahr?

Einige der Tiergeschichten habe ich selbst erlebt, sie sind zwar von mir reflektiert, doch genau so geschehen. Manche sind so verrückt gewesen, dass meine Schwester mich immer gedrängt hat, diese Dramen endlich mal aufzuschreiben.
Fast alle Tierpersönlichkeiten wohnen hier im Dorf und erfreuen sich - bis auf Olga, die verstorbene schwarze Glucke - bester Gesundheit.
Die menschlichen Protagonisten sind frei erfunden, wobei einige Ähnlichkeiten zu lebenden Personen liebevoll geduldet werden...

Danksagung

Ich danke meinen Phantasiekräften, die diesen Schreibfluss genährt haben (oder was immer es auch war) und vor allem Heinrich, der sich nachts im halbwachen Zustand, bewaffnet mit einem Glas Ramazzotti, das jeweils neueste Kapitel vorlesen ließ, Pascal, der sich in dieser Zeit von Spaghetti (gekocht von Heinrich) ernähren musste und schließlich meiner Verlegerin, die sich viele Gedanken um Titel und Gestaltung gemacht hat!

http://de.dawanda.com/product/38431870-Hennengefluester-Roman
Ab Januar ist es im Buchhandel für 12,80 unter der ISBN-Nr. 978-3-935937-92-4.
Bei Amazon ist es als e-book  zu bekommen.
Dort kann man sich auch kostenlos ein Leseprogramm für den eigenen PC runterladen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen